Montag, 20. Oktober 2014

Streetphotography - eine Übung

Bei unserem ersten Samstagstermin im Streetphotography-Workshop ging es u.a. auch um den richtigen Auslösemoment. So haben wir zu zweit Fotoübungen zur richtigen Fußstellung gemacht.
Das erste Bild zeigt einen Moment, welcher nicht so optimal ist, da man nur einen Fuß richtig sieht.


Die zweite Aufnahme ist ein Bild, welches mir besser gelungen ist. Es zeigt eine deutliche dynamische Bewegung.


Die beiden Aufnahmen darf ich mit der freundlichen Genehmigung von Heike meiner Fotopartnerin an diesem Samstag veröffentlichen.

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Streetphotography - Teil 1

Derzeit besuche ich ein Seminar zum Thema "Streetphotography". Ein Thema, an was ich mich bisher noch gar nicht rangewagt habe.Neben zwei theoretischen Abenden waren wir letzten Samstag das erste Mal auf der Straße unterwegs.
Die Zielsetzung war es mittels inszenierten Übungen etwas mehr über die Kamera und die notwendige Arbeitsweise bei diesem Thema kennenzulernen.
Über die Aufgaben welche gestellt durchgeführt wurden werde ich in den nächsten Tagen näher berichten. Denn Streetphotography zeichnet sich ja dadurch aus, dass nichts inszeniert ist.

Diese beiden Aufnahmen entsprechen dieser Vorgabe:

 - das Spiel auf der Straße -

  - Verbundenheit -


Sonntag, 12. Oktober 2014

Experimenta - Perspektive wechseln

Die Experimenta in Heilbronn haben wir schon öfters besucht. Zum einen als Einzelbesucher und schon dreimal im Rahmen der Landespreisverleihung des Wettbewerbs "Chemie im Alltag". Diesesmal habe ich wenig der tollen Experimente ausprobiert, sondern mich hauptsächlich im Übergang zwischen dem historischen Ölsaatenspeicher und dem modernen Anbau aufgehalten. Beide Gebäude sind ein Klinkerbau und mit diesem grünen Treppenhaus verbunden.













Meine unterschiedlichen Blinkwinkel verlinke ich heute mit Lottas Perspektive wechseln.

Dienstag, 7. Oktober 2014

{Blickdienstag aka view down} - der Blick vom Turm

In Florenz haben wir u.a. auch den Turm neben der Kathedrale besucht. Hier war wundersamerweise in der Mittagszeit keine Schlange. Im Gegensatz zum Besuch der Kathedralenkuppel, dafür hätten wir eine Stunde anstehen müssen.
Heute zeige ich euch mal, was man von da oben so alles entdecken kann, wenn man ziemlich gerade nach unten sieht.


Wenn es regnet, bekommt das Pferd von Heute einen Regenmantel
 


Direkt neben der Kathedrale stehen immer Carabenieri und das Rote Kreuz bereit.



Vom hier oben sehen die Menschenmassen doch recht übersichtlich aus.

Blickdienstag ist eine Aktion von Frau Krümelmonster

Sonntag, 21. September 2014

Perspektive wechseln

Pisa und seine "Wunderwiese" besteht nicht nur aus dem schiefen Turm. Zu diesem Ensemble gehört noch die benachbarte Kathedrale und das Baptisterium.
Die Taufkirch der Kathedrale ist die Größte in der christlichen Welt. Und sie ist sowohl von außen als auch von innen wirklich beeindruckend:






Diesen Beitrag schicke ich heute zu Flottelotta Blaus Aktion "Perspektivenwechsel"

Samstag, 20. September 2014

In heaven - der Urlaubsblick nach oben

Der diesjährige Sommerurlaub führte uns an die etruskische Küste. Der untere Teil (ca.100km) zeichnet sich durch einen fast durchgehend Pinienwald aus.
Auch unser Campingplatz lag in einem Pinienwald und so war kein Tarp als Sonnenschutz nötig.
Je nach Tageszeit und Wetter zeigte sich das natürliche Blätterdach ganz anders.
Hier eine kleine Auswahl:







Ganz besonders fasziniert hat mich der spätabendliche Anblick, wenn die Bäume durch die schwache Campingplatzbeleuchtung beleuchtet waren.